Minimalistisch gestaltete Drucksachen

20 minimalistische Print-Ads

Manchmal ist eben weniger doch mehr !

Source: boredpanda.com via Coco on Pinterest

Source: smashinghub.com via Joao on Pinterest

Source: smashinghub.com via Joao on Pinterest

Source: smashinghub.com via Joao on Pinterest

Source: smashinghub.com via Joao on Pinterest

Source: smashinghub.com via Joao on Pinterest

Source: smashinghub.com via Russ on Pinterest

Über unserer Druckerei in Frankfurt hängen graue Wolken

Die beste Zeit um unsere Urlaubsfotos zu sortieren und ein schönes Fotobuch zu gestalten. Für das Deckblatt wollten wir eigentlich am letzten Tag noch etwas in den Sand schreiben. Da wir das vergessen haben gibt es hier ein Photoshop-Tutorial dazu.

Photoshop-Tutorial: In den Sand schreiben

Als erstes öffnen wir unser Strandbild in Photoshop

Danach erstellen wir 2 neue Ebenen und füllen Ebene1 mit weißer Farbe. Auf Ebene2 malen wir nun unsere Figur oder unseren Text in den Sand. Wichtig ist, dass Sie vorher mit der Pipette die Farbe des Sandes aufnehmen. Die Farben müssen identisch sein.

Wir löschen die weiße Ebene und verschieben die Sonne auf Ebene 2 über den Sand des Hintergrundbildes.

Die Ebene Sonne bearbeiten wir nun über Ebene, Ebenenstil, Abgeflachte Kante und Relief.

Hier machen wir folgende Angaben:

  • Stil: Relief
  • Technik: Abrunden
  • Tiefe: 250
  • Richtung: nach oben
  • Größe: 21px
  • Weichzeichnen: 0
  • Winkel: 120 Grad, Kreuz bei Globales Licht entfernen
  • Glanzkontur: Runde Stufen, Kreuz bei Glätten entfernen
  • Lichtermodus: linear nachbelichten, Deckkraft 45%, Farbe schwarz
  • Tiefenmodus: multiplizieren, Deckkraft 75%, Farbe schwarz

Immer noch im Ebenenstil Abgeflachte Kante und Relief gehen wir nun zum Reiter Struktur. Als Muster nehmen wir die Wolken. Beim Skalieren gehen wir auf 50% und als Tiefe stellen wir 25% ein. Mit Ebene verbinden klicken wir an.

Nun fehlt uns noch ein Schatten nach innen.

Hier nehmen wir folgende Einstellungen vor:

  • Füllmethode: Multiplizieren und Farbe des Sandes
  • Deckkraft: 20%
  • Winkel 120 Grad, den Haken bei Globales Licht entfernen.
  • Abstand 15px
  • Unterfüllen 0%
  • Größe 15px

Am Schluß stellen wir die Ebene noch auf Weiches Licht.

Die Sonne können wir nun in jedes gewünschte Element ändern.

Je nach Ausgangsmaterial und gewünschter Zeichnung können die Einstellungen natürlich variieren.

Viel Spaß!

Heiter und Wolkig

Flyer im Sonderformat Wolke – das August-Angebot bei multiprint24

6539333© diego cervo - Fotolia.com

Damit Ihr Flyer nicht in der täglichen Masse der Werbebotschaften untergeht, braucht er ein auffallendes und ansprechendes Äußeres. Eine Möglichkeit dazu bieten Sonderformate.

Für wen eignen sich Flyer im Sonderformat Wolke?

IT-Dienstleister

17132239© Pei Ling Hoo - Fotolia.com

Die bekanntesten Beispiele für Flyer im Wolkenformat kommen wohl aus der IT-Branche mit der Werbebotschaft für Cloud Computing. Hier wirbt die Firma Sage für Cloud-Lösungen.

Reinigungsunternehmen

26993819© Brian Jackson - Fotolia.com

39262248© Oleksiy Ilyashenko - Fotolia.com

Auch für Reinigungsunternehmen eine schöne Werbemöglichkeit, denn schließlich befreit uns eine gute Reinigungsfirma blitzschnell von der STAUBWOLKE.

Rauchfrei 2012

18725392© xjbxjhxm - Fotolia.com

Sie ärgern sich über dicke RAUCHWOLKEN und planen eine Nichtraucherkampagne?       (ist nicht Raucher-Rassistisch gemeint, ich bin selbst Raucherin)

Schuhe

39946980© Igor Mojzes - Fotolia.com

Oder bieten Sie diese traumhaften Schuhe mit 8cm Absatz an, in denen man trotzdem wie auf WOLKEN läuft?

Paartherapeuten

13419127© konradbak - Fotolia.com

Sie zeigen Paaren den Weg zur rosaroten WOLKE?

Reiseveranstalter

24117461© arquiplay77 - Fotolia.com

Auch wenn der Sommer uns in der letzten Woche doch ein paar Tage besucht hat, die dicken grauen dunklen Wolken kennen wir doch alle ganz gut. Warum nicht mal Ihren Kunden per Wolke den Weg in die Sonne zeigen? Doch auch der Bayrische Wald wirbt für seine Region in wolkenform.

Für flauschige Teppiche

Oder verkaufen Sie tolle flauschige Teppiche, auf denen man wie auf WOLKEN läuft?

Lebensmittel

Wer Schmetterlinge lachen hört weiß wie Wolken schmecken

Ob Langnese cemissimo Wolke 7 oder Wölkchen von Dr. Oetker, manche Lebensmittel schmecken einfach wie auf Wolke 7. Ihre auch?

Idee bloggen und Gutschein erhalten

Bestimmt gibt es noch viele viele gute Ideen für Flyer im Wolkenformat. Sie haben bereits einen gestaltet? Oder eine gute Idee? Bei Veröffentlichung bis 31.08.2012 hier im Blog erhalten Sie einen Gutschein i.H.v. 20,00 Euro von multiprint24.de

Photoshop deutsch – englisch

Komplette Liste der Photoshop Menübefehle für Photoshop CS 5.5 auf Englisch und Deutsch (mit Shortcuts).

Die meißten Photoshop-Tutorien im Netz sind auf englisch. Ärgerlich wenn man ein tolles Photoshop-Tutorial entdeckt hat, und man kennt die Übersetzung nicht.

Damit man sich stundenlanges googeln ersparen kann, gibt es hier einen Link zu einer umfangreichen Tabelle die nicht nur die Übersetzung, sondern sogar die Shortcuts enthält.

Photoshop deutsch-englisch

FalzARTen

Damit Ihr Flyer sein Ziel erreicht, braucht er den richtigen Falz.

Einbruchfalz

Der Einbruchfalz ist eine der beliebtesten Falzarten und gleichzeitig auch die einfachste. Das Papier wird nur einmal mittig gefalzt, so dass 4 Seiten entstehen. Der Falz eignet sich z.B. gut für Einladungen und Grußkarten.

Wickelfalz

Beim Wickelfalz werden zwei oder mehr Teile des Falzbogens ohne Richtungswechsel um einen Bogenteil gefalzt. Da die Falzung jeweils in die gleiche Richtung geht entsteht die sogenannte Wicklung. Im Gegensatz zum Leporello gibt es beim Wickelfalz eine geschlossene Kante, daher lassen sich auch Extrablätter einlegen.

Bitte beachten Sie beim Erstellen der Daten, dass die Seite die eingeschlagen wird, kürzer sein muß. Hier gehts zu den Datenblättern 2-Bruch-Wickelfalz und 3-Bruch-Wickelfalz.

Leporello- oder Zickzackfalz

Bei dieser Falzart wird das Papier abwechselnd nach außen und innen gefalzt. Den Zickzackfalz findet man häufig bei Kulturprogrammen.  Hier gehts zu den Datenblättern 2-Bruch-Zickzackfalz und 3-Bruch-Zickzackfalz.

Kreuzfalz

Nehmen Sie ein DIN-A4-Blatt, falten Sie es einmal in der Mitte und dann wieder in der Mitte: Sie haben einen Kreuzfalz mit zwei Brüchen. Natürlich sind auch mehr Brüche möglich.Der Kreuzfalz stellt erhöhte Anforderungen an die Gestaltung. Erkennt der Leser nicht, in welcher Reihenfolge er die Inhalte lesen soll, wirkt der Flyer schnell verworren. Auf der anderen Seite eignet sich gerade der Kreuzfalz dazu, einzigartige Flyer zu gestalten.

Altarfalz

Beim Altarfalz, auch Fensterfalz oder Tabernakelfalz genannt, werden die beiden äußeren Teile des Falzbogens ohne Überlappung nach innen gefalzt. Damit hat der Altarfalz sechs Seiten, ein zusätzlicher Bruch in der Bogenmitte ergibt den achtseitigen Altarfalz.

Bei dieser Falzung kann man z.B. die “Flügel” als eine Fläche gestalten, so entsteht optisch ein Eingangstüreffekt. Hier gehts zum Datenblatt für den 3-Bruch-Altarfalz.

Ein Falz bricht immer

Die beim Falzen entstehende Linie nennt man Falzbruch. Das heißt: Bruch gibt es immer. Doch gerade bei gestrichenen Papieren und Karton ab 170 g/qm kann ausgeprägter Falzbruch eine ganze Druckauflage unbrauchbar machen.

Wie die Druckerei dem entgegenwirkt und was Sie als Designer im Vorfeld dafür tun können, dass der Falz gut aussieht, dafür gibt es hier auf der Seite der Papier Union eine gute Zusammenfassung.

Print oder Social Media?

Welche Marketingform bevorzugen kleine und mittelständische Unternehmen?

Print oder Social Media – ist das für Sie eine Frage wie Fisch oder Fleisch oder bevorzugen Sie eine der beiden Marketingmaßnahmen?

Der Social-Media-Hype geht weiter. Doch leider beruht das Potential von Social Media Marketing auf keinerlei wissenschaftlichen Grundlagen oder langjährigen praktischen Erfahrungen.

Sucht man bei google nach dem Begriff Social Media erhält man ungefähr 3.250.000.000 Ergebnisse in 0,17 Sekunden. Von einigen wird Social Media als die heilige Kuh des Marketings angepriesen, andere sehen es als eine zeitaufwendige Beschäftigung mit der man sich prima von dem abhalten lassen kann, was man eigentlich erreichen will.

Auch im Social Media gibt es mittlerweile vermehrt Beiträge wie “wird Social Media überschätzt?”. Wir bezweifeln, dass sich in einer Gruppendiskussion jemand outen und schreiben wird, “nein, bei uns funktioniert es nicht”.

Wir möchten es genauer wissen. Sicherlich wird fast jeder der im Web2.0 aktiv ist schon mal einen Auftrag generiert haben. Aber war das auch wirtschaftlich? Denn gerade das Internet zwingt uns durch seine Online-Bestellmöglichkeiten, dem fast weltweiten Preisvergleich und dem damit entgangenen Heimvorteil erst recht zu wirtschaftlichen Produktionsweisen. Mit welchen Verkaufskanälen sind Sie in wirtschaftlicher Hinsicht zufrieden? Worüber generieren Sie effektiv neue Aufträge?

In unserer Umfrage geht es lediglich um die erfolgreiche wirtschaftliche Neukunden-gewinnung und Auftragsaquise. Das Social Media zu weitreichenden positiven, manchmal auch zu negativen Veränderungen geführt hat, halten wir für unbestritten.

Vielen Dank an alle die abgestimmt haben!

Wir freuen uns über jeden Kommentar :)